Direkt zum Inhalt

Zehnjahresüberprüfungen

Zehnjahresüberprüfungen

Die belgischen Rechtsvorschriften besagen, dass alle zehn Jahre ab dem Zeitpunkt, an dem das Kraftwerk die Genehmigung zum Betrieb mit voller Leistung erhält, eine Sicherheitsbewertung durchgeführt werden muss. Diese Bewertung wird als „regelmäßige Sicherheitsüberprüfung“ oder „Zehnjahresüberprüfung“ bezeichnet. Gemäß den belgischen Vorschriften muss der Betreiber während einer Zehnjahresüberprüfung den Status der Anlagen und der betrieblichen Abläufe mit den international geltenden Regeln, Normen und Praktiken vergleichen.

Dies bedeutet, dass neben dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess und den Optimierungsmaßnahmen eine zusätzliche Analyse durchgeführt wird, um die Situation erneut zu bewerten. Auch hieraus können sich Verbesserungsmaßnahmen ergeben.

Die bei dem Vergleich festgestellten Abweichungen werden identifiziert und ausgewertet. Für inakzeptable Abweichungen werden geeignete Maßnahmen vorgeschlagen. Alle Schlussfolgerungen werden in einen jede Problematik spezifisch zusammenfassenden Bericht aufgenommen, der der Föderalagentur für Nuklearkontrolle (FANK) vorgelegt wird.

Ziele

Das grundlegende Ziel einer Zehnjahresüberprüfung – sowohl in Belgien als auch im Ausland – besteht darin, durch eine umfassende Bewertung zu bestätigen, dass die Anlage immer noch mindestens so sicher ist wie bei ihrer Planung oder nach der vorangegangenen regelmäßigen Überprüfung, und nachzuweisen, dass während des Betriebs geeignete Maßnahmen ergriffen werden, um das Sicherheitsniveau nicht nur zu halten, sondern es auch zu verbessern.

Das gewählte Konzept für die Erfüllung der Anforderungen der Betriebsgenehmigung betreffend die Zehnjahresüberprüfung (ZJÜ) rechtfertigt den weiteren Betrieb des betreffenden Kernkraftwerks.

Mit diesem Konzept sollen die folgenden allgemeinen Ziele erreicht werden:

  • Untersuchung des Status des jeweiligen Blocks unter besonderer Berücksichtigung von Verschleiß- und Alterungsprozessen sowie anderer Faktoren, die die Sicherheit beeinträchtigen könnten,
  • Bestimmung des aktuellen Sicherheitsniveaus unter Berücksichtigung der aktuellen Sicherheitsregeln und -praktiken sowie gegebenenfalls Vorschlag der erforderlichen Verbesserungen.

Aktuelle Situation in Bezug auf die Zehnjahresüberprüfung (ZJÜ) nach Kernkraftwerk

Die nachstehende Tabelle gibt einen Gesamtüberblick über die verschiedenen Zehnjahresüberprüfungen nach Kernkraftwerk. Dann wird die aktuelle Situation jedes einzelnen Kernkraftwerks präzisiert. Die Links in der Tabelle verweisen auf die zusammenfassenden Berichte für die verschiedenen Blöcke.

Block Erste ZJÜ Zweite ZJÜ Dritte ZJÜ
Doel 1/2 Komplett abgeschlossen Komplett abgeschlossen

Abgeschlossen + Aktionsplan
Zusammenfassender Bericht
(nur Niederländisch)

Doel 3 Komplett abgeschlossen Abgeschlossen + Aktionsplan
Zusammenfassender Bericht
(nur Niederländisch)
Abgeschlossen + Aktionsplan
Zusammenfassender Bericht
(nur Niederländisch)
Doel 4 Komplett abgeschlossen Abgeschlossen + Aktionsplan
Zusammenfassender Bericht
(nur Niederländisch)
Zusammenfassender Bericht
Tihange 1 Komplett abgeschlossen Komplett abgeschlossen Abgeschlossen + Aktionsplan
Zusammenfassender Bericht
(nur Französisch)
Tihange 2 Komplett abgeschlossen Abgeschlossen + Aktionsplan
Zusammenfassender Bericht
(nur Französisch)
Abgeschlossen + Aktionsplan
Zusammenfassender Bericht
(nur Französisch)
Tihange 3 Komplett abgeschlossen Abgeschlossen + Aktionsplan
Zusammenfassender Bericht
(nur Französisch)
Zusammenfassender Bericht
(nur Französisch)

Kernreaktoren von Doel 1/2

Die erste und die zweite ZJÜ von Doel 1/2 fanden 1985 bzw. 1995 statt. Ein zusammenfassender Bericht über die dritte ZJÜ von Doel 1/2 wurde 2012 an die FANK übermittelt. Diese ZJÜ ist ebenfalls abgeschlossen und hat zu einem Aktionsplan geführt, der derzeit umgesetzt wird.

Kernreaktor von Doel 3

Die damals zuständigen Behörden erhielten 1992 einen zusammenfassenden Bericht von Electrabel (mit Unterstützung des Ingenieurbüros Tractebel Energy Engineering) und AVN (Association Vinçotte Nucléaire) über die erste ZJÜ des Kernreaktors von Doel 3 und des Gebäudes zur Behandlung von flüssigen Ableitungen und Abfällen (WAB = „water en afvalbehandelingsgebouw“). 2012 erhielt die FANK den zusammenfassenden Bericht über die zweite ZJÜ des Kernkraftwerks Doel 3 und des WAB-Gebäudes. Diese ZJÜ ist abgeschlossen und hat zu einem Aktionsplan geführt, der derzeit umgesetzt wird.

Kernreaktor von Doel 4

1995 wurde den damals zuständigen Behörden ein zusammenfassender Bericht über die erste ZJÜ von Doel 4 vorgelegt. Ein zusammenfassender Bericht über die zweite ZJÜ von Doel 4 wurde 2012 an die FANK übermittelt. Diese ZJÜ ist abgeschlossen und hat zu einem Aktionsplan geführt, der derzeit umgesetzt wird.

Kernreaktor von Tihange 1

Die zwei ersten ZJÜ von Tihange 1 fanden 1985 bzw. 1995 statt. Ein zusammenfassender Bericht über die dritte ZJÜ von Tihange 1 wurde 2012 an die FANK übermittelt. Diese ZJÜ ist abgeschlossen und hat zu einem Aktionsplan geführt, der derzeit umgesetzt wird.

Kernreaktor von Tihange 2

Alle Themen der ersten ZJÜ von Tihange 2 wurden vollständig abgearbeitet. Diese ZJÜ ist vollständig abgeschlossen. Ein zusammenfassender Bericht über die zweite ZJÜ von Tihange 2 wurde 2012 an die FANK übermittelt. Diese ZJÜ ist abgeschlossen und hat zu einem Aktionsplan geführt, der derzeit umgesetzt wird.

Kernreaktor von Tihange 3

1995 wurde den damals zuständigen Behörden ein zusammenfassender Bericht über die erste ZJÜ von Tihange 3 vorgelegt. Ein zusammenfassender Bericht über die zweite ZJÜ von Tihange 3 wurde 2012 an die FANK übermittelt. Diese ZJÜ ist abgeschlossen und hat zu einem Aktionsplan geführt, der derzeit umgesetzt wird.

 

last update: 
11/06/2020