Direkt zum Inhalt

Öffentliche Untersuchung zu einem Genehmigungsantrag für eine neue Anlage in Tihange

Am 2. Mai 2018 reichte die Electrabel SA bei der FANK einen Genehmigungsantrag für den Bau eines neuen Trockenlagers für abgebrannte Brennelemente an ihrem Standort Tihange ein. Die im Umkreis von 5 Kilometern um den Standort gelegenen Gemeinden werden in Kürze eine öffentliche Untersuchung zu diesem Thema durchführen.

Der Antrag bezieht sich auf ein Trockenlager für abgebrannte Brennelemente, die so genannte „Spent Fuel Storage Facility“. Ein ähnliches Lager gibt es bereits am Standort Doel. In diesem Lager werden die abgebrannten Brennelemente in Gebinden gelagert, die sowohl für den Transport als auch für die Lagerung in diesem Lager bestimmt sind.

Das Genehmigungsverfahren befindet sich derzeit in der Phase der öffentlichen Untersuchung. Die FANK übersandte am 24. Mai 2019 eine Kopie des Antrags sowie der diversen Begleitdokumente an die Bürgermeister aller Gemeinden im Umkreis von 5 Kilometern um den Standort. Konkret betrifft dies die Gemeinden Huy, Amay, Modave, Wanze, Marchin, Villers-le-Bouillet, Nandrin, Engis und Verlaine. Die Bürgermeister Gemeinden werden in den nächsten Wochen eine öffentliche Untersuchung durchführen, in deren Verlauf die Bürger bei den Gemeinden schriftlich ihre Anmerkungen einreichen können.

Interessenten können den Antrag und die Begleitdokumente entweder bei den betreffenden Gemeinden oder auf der Website der FANK einsehen (Informationen zu in Bearbeitung befindlichen Genehmigungsdossiers).

In der nächsten Phase werden die Gemeinden der FANK das Ergebnis der öffentlichen Untersuchung und die Stellungnahme des Schöffenkollegiums mitteilen. Die Bearbeitung des Genehmigungsantrags kann dann unter Berücksichtigung der Stellungnahmen und formulierten Einwände fortgesetzt werden.