Direkt zum Inhalt

Aufruf zur Kandidatur für die Radiopharmazie-Kommission der FANK

Niemand darf ein radioaktives Produkt, das in vivo oder in vitro in der (Tier-)Medizin verwendet werden soll, ohne vorherige Genehmigung der Föderalen Agentur für Nuklearkontrolle (FANK) Personen oder Einrichtungen zur Verfügung stellen oder in einem klinischen Versuch oder in der klinischen Forschung verwenden.

Die Kommission für Radiopharmazie prüft Anträge auf Zulassung und Verlängerung der Zulassung als Radiopharmazeut. Darüber hinaus berät die Kommission für Radiopharmazie auch in Bezug auf die für die Anerkennung als Radiopharmazeut erforderliche Ausbildung und praktische Erfahrung und unterstützt die FANC, den zuständigen Minister und andere zuständige Behörden bei Fragen zur Radiopharmazie.

Die Kommission für Radiopharmazie sucht derzeit:

- ein Industrieapotheker mit Fachkenntnissen in Radiopharmazie und Strahlenschutz;
- ein Krankenhausapotheker mit Fachkenntnissen in Radiopharmazie und Strahlenschutz;
- ein Apotheker, der in einem nuklearmedizinischen Dienst tätig ist und über Fachkenntnisse im Bereich Radiopharmazie und Strahlenschutz verfügt.

Die Bewerbungen müssen schriftlich (per Brief oder E-Mail) bis spätestens 30. September 2021 bei der FANK eingereicht werden.

Für weitere Informationen über den Inhalt der Stellen zu erhalten, können die Bewerber sich an Karen Haest unter der Nummer +32 (0)2 289 20 73 wenden.
 

>> Weitere Informationen:
NL: https://fanc.fgov.be/nl/professionelen/medische-professionelen/radiofarmacie
FR: https://afcn.fgov.be/fr/professionnels/professions-medicales/radiopharmacie
>> Veröffentlichung des Aufrufs zur Kandidatur im belgischen Amtsblatt