Direkt zum Inhalt

Ereignisse, die in den letzten 12 Monaten in Belgien auf der INES-Skala klassifiziert wurden

Ereignisse, die in den letzten 12 Monaten in Belgien auf der INES-Skala klassifiziert wurden

Die INES-Skala ist nur als Kommunikationsinstrument zu betrachten, das die Wahrnehmung der sicherheitsbezogenen Bedeutung nuklearer Ereignisse durch die Medien und die Öffentlichkeit erleichtern soll.

Sie stellt somit kein Instrument zur Beurteilung der nuklearen Sicherheit von Anlagen dar. Sie kann keinesfalls als Grundlage für nationale oder internationale Sicherheitsvergleiche herangezogen werden.

Ereignisse, die in den letzten 12 Monaten in Belgien auf der INES-Skala klassifiziert wurden

Datum Einrichtung INES-Stufe Beschreibung des Ereignisses
2020-10-27 Belgoprocess 1 Auf Baustelle 2 von Belgoprocess gab es am 27. Oktober einen Stromausfall während des elektrischen Anschlusses einer Schweißmaschine. Infolgedessen kam die Absaugung der Lüftung in verschiedenen Anlagen zum Stillstand. Die Absaugung konnte schnell wieder aufgenommen werden, und die notwendigen Kontrollmessungen wurden sofort durchgeführt. Der Vorfall hatte keine Auswirkungen auf die Sicherheit der Mitarbeiter, der Bevölkerung oder der Umwelt. Die FANC skaliert diese Anomalie auf Stufe 1 der internationalen Skala für nukleare Ereignisse.
2020-06-08 Doel 1 & 2 1 Am 8. Juni 2020 wurde bei einer Inspektion festgestellt, dass die Leckprüfventile der Zugangsschleusen zum Reaktorgebäude sowohl bei Doel 1 als auch bei Doel 2 fälschlicherweise geöffnet waren. Die Ventile wurden sofort geschlossen, und die Anpassung der Verfahren läuft. Diese Störung wurde auf Stufe 1 der INES-Skala eingestuft.
2020-06-06 Doel 4 1 Am 6. Juni 2020 wurde bei einer periodischen Prüfung die erforderliche Schließzeit einer Reihe von Absperrventilen an den Hauptdampfleitungen überschritten. Bei der Wiederholung der Prüfung hielten alle Ventile die erforderliche Schließzeit wieder ein.  Diese Störung wurde auf Stufe 1 der INES-Skala eingestuft.
2020-02-21 Tihange 2 1 Am 5. Februar 2020 wurde bei Tihange 2 ein Ventil ohne Genehmigung des Reaktorbetriebsteams geschlossen. Nachdem im Kontrollraum ein Alarm ausgelöst worden war, wurde die Situation innerhalb des vorgeschriebenen Zeitrahmens bereinigt. Der Vorfall hatte keine Auswirkungen auf die Sicherheit der Bevölkerung, die Arbeitnehmer und die Umwelt. Die FANK stufte diese Störung auf Stufe 1 der internationalen Skala zur Klassifizierung von nuklearen Ereignissen (INES-Skala) ein.
2020-02-06 Tihange 2 1 Am 6. Februar 2020 sank der Pegel der Wasserreservoirs im Aufbereitungssystem der Lagerbecken für abgebrannte Brennelemente von Tihange 2 aufgrund eines Handhabungsfehlers während einer Prüfung an einer Pumpe.  Die Wiederherstellung des Wasserstandes dauerte 20 Minuten länger als vorgesehen. Dieses Ereignis wurde auf Stufe 1 der INES-Skala eingestuft. Es hatte keine Auswirkungen auf die Bevölkerung, die Arbeitnehmer und die Umwelt.

 

last update: 
29/10/2020